Previous Next

Kleines Turnier - großes Fußballfest

Ein Bericht der IVZ: Mit dem von den Ibbenbürener Kickers in der Kreissporthalle ausgerichteten Hallenturnier nahm der FLVW am Sonntag seine Turnierserie für Menschen mit Handicap nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wieder auf.

14 Inklusionsteams von sieben Vereinen trafen sich am Sonntag zum 2. Hallenturnier der Ibbenbürener Kickers. Das waren pandemiebedingt weniger, als sich Kickers-Trainer Marcel Grabow gewünscht hätte. Mit der Stimmung in der Kreissporthalle war er dennoch mehr als zufrieden.

Fast genau vor zwei Jahren wurde die Inklusions-Turnierreihe des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW) wegen Corona unterbrochen. Damals fand das letzte Turnier in Ibbenbüren statt.

Dass die Ibbenbürener Kickers nun am Sonntag zum Neustart der Serie einladen durften, freute nicht nur Marcel Grabow. Allen Aktiven, die endlich wieder ihrer großen Leidenschaft Fußball frönen durften, war die Begeisterung deutlich anzumerken. Auch der Inklusionsbeauftragte des FLVW, Dietmar Sonius, war erleichtert, dass endlich wieder gespielt werden konnte.

Für die Turnierorganisation durch die Kickers fand er lobende Worte: „Die Ibbenbürener Kickers sind ein zuverlässiger Ausrichter, sie haben das wieder super auf die Beine gestellt.“

Dabei galt es im Vorfeld, einige Probleme zu lösen. Nachdem lange Zeit unsicher war, ob das Turnier überhaupt stattfinden konnte, gab es dann zahlreiche Absagen von Vereinen, die das Infektionsrisiko nicht eingehen wollten. So blieben von rund 24 gemeldeten Mannschaften lediglich 14 übrig. „Ich habe Verständnis dafür, dass einige Vereine in der derzeitigen Situation lieber kein Hallenturnier spielen wollen“, meinte Marcel Grabow, der mit seinem Organisationsteam kurzfristig noch ein weiteres Problem lösen musste. Das eingeplante zweite Spielfeld wurde von der Kreisverwaltung gesperrt, sodass der bereits fertige Spielplan noch einmal angepasst werden musste.

Allen Schwierigkeiten zum Trotz wurde es am Ende doch ein tolles Turnier mit spannenden Begegnungen und einer grandiosen Stimmung unter den Zuschauern. Dabei ging es, wie im Inklusionsfußball üblich, nicht in erster Linie um Tore und Siege, sondern um den gemeinsam gelebten Spaß am Fußball. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden konsequenterweise alle Teams als Sieger gefeiert.

Dieses besondere Turnierkonzept organisatorisch umzusetzen, ist den Ibbenbürener Kickers zum zweiten Mal bestens gelungen. Entsprechend viele positive Rückmeldungen gab es von den angereisten Vereinen SSV Buer (Gelsenkirchen), der TuS Eicholz Remminghausen, SuS Volmarstein und die Kickerfreunde Greven. Der Nachbarverein VfL Eintracht Mettingen war vertreten und Schwarz-Weiß Esch hatte einen Auswahl der F- und E-Jugend geschickt.

Besonders freuten sich die Organisatoren, dass dieses Mal auch der Fußballkreis Tecklenburg unterstützte, indem er Schiedsrichter für das Turnier stellte. Grabow und sein Trainerteam hoffen nun, das ihr Hallenturnier nach der zweiten erfolgreichen Austragung einen festen Platz in der FLVW-Turnierreihe für Inklusionsmannschaften erhält.

Und die Ibbenbürener Kickers selbst? Die freuten sich so sehr über die Möglichkeit, endlich wieder spielen zu können, dass sie gleich mit vier Mannschaften antraten. Das Heimturnier wurde ihnen zusätzlich dadurch versüßt, dass es fast auf den Tag genau drei Jahre nach der offiziellen Teamgründung stattfand. Außerdem liefen die Spielerinnen und Spieler am Sonntag erstmals im neuen Dress auf. Die Trikots zeigen jetzt - wieder Gold auf Rot - neben dem Hauptsponsor auch das schicke Kickers-Logo.

Pressebericht der IVZ über das Hallenturnier

Copyright: Holger Luck, IVZ www.ivz-aktuell.de

Weitere Termine: Am Samstag, 9. April, von 11-14 Uhr laden die Ibbenbürener Kickers erstmals alle Mädchen und Frauen, mit oder ohne Handicap, zum "Inklusiven und integrativen Tag des Mädchenfußballs“ in die Sporthalle des Goethe-Gymnasiums ein.
Mitte Mai sind die Kickers dann für ein Inklusionsturnier in Leverkusen gemeldet. Über Pfingsten steht eine zweitägige Reise in die Schweiz auf dem Programm. Dort sind die Ibbenbürener Inklusionssportler zum Jubiläumsturnier des FC Basel eingeladen.

Copyright: Holger Luck, IVZ www.ivz-aktuell.de

Die Partner und Sponsoren der Ibbenbürener Kickers

PARTNER & SPONSOREN
 

Wir werden unterstützt von der Volksbank Münsterland Nord Wir werden unterstützt von LIQUI MOLY Wir werden unterstützt von der Helios Klinik Lengerich
Wir werden unterstützt von der Wertestiftung der Volksbanken Wir werden unterstützt von Keller HWC GmbH Wir werden unterstützt von Beermann Wir werden unterstützt vom Rotary Club Tecklenburger Land Wir werden unterstützt von Paetzke Restaurierungen und Steinmetzarbeiten
Wir werden unterstützt vom Autohaus Siemon Wir werden unterstützt von der Til Schweiger Foundation Wir werden unterstützt vom L&A Performance House Wir werden unterstützt vom Deutsche Vermögensberatung Philipp Brink Wir werden unterstützt von der Berufsbekleidung Leißing

 

Die Ibbenbürener Kickers werden von folgenden Vereinen unterstützt:

Logo Ibbenbürener Spvg 08 Logo Cheruskia Laggenbeck Logo SV Uffeln Logo SW Esch Logo Arminia Ibbenbüren

Inklusion in Ibbenbüren   |   FAQ   |   Partner & Sponsoren   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung